1 kg Riesen-Rotwürmer/ groß

Artikel-Nr.: 001


innerhalb 1-2 Tagen lieferbar

33,50 / Kilogramm

kg

 

 

Der Kanadische Riesen-Rotwurm / Dendrobena.

 

Der wissenschaftliche Name ist Eisenia hortensis.

Er wird aber auch als Europäischer Nightcrawler, Giant-Rotwurm, blauer Wurm, Super Rotwurm oder noch anderen Bezeichnungen geführt.

 

Diese Würmer können zwischen 8 und 10 cm in der Länge werden, wodurch sie viel größer

als viele andere Wurmarten sind.

 

Er ist der beste Wurm zum Angeln.

Aber auch als Futterwurm für Fische, Reptilien und Vögel ist dieser Wurm sehr gefragt.

Er ist ein sehr aktiver Wurm, der mit seinen heftigen Bewegungen die Fische zum anbeißen

bringt.

Der Riesen-Rotwurm eignet sich hervorragend zum Angel im Brackwasser und Eisangeln, dort ist dieser Wurm allen anderen an Ausdauer weit überlegen.

Der wichtigste Aspekt ist aber wohl, dass Riesen-Rotwürmer auch unter Wasser und bei sehr niedrigen Temperaturen lange aktiv und in Bewegung bleiben.

 

Tauwürmer und europäische Rotwürmer sondern bei Gefahr ein übel riechendes  „Angstsekret“ aus, was Fische abschreckt und zum Teil sogar vertreibt.

Riesen-Rotwürmer haben diesen Schutzmechanismus nicht und sind daher ein echter Leckerbissen für Hechte, Zander, Aale, Brassen, Dorsche, etc.

 

Die Riesen-Rotwürmer können Sie auch einfach Zuhause halten.

 

Alles was Sie benötigen ist: ein Behälter, Gartenerde, Torf oder gesiebter Kompost.

Nehmen Sie einen undurchsichtigen Behälter mit Deckel für die Würmer.

Für eine gute Belüftung müssen ausreichend Löcher im Deckel sein.

Die Riesen-Rotwürmer sind die besten Ausbrecher, achten Sie unbedingt darauf, dass

der Deckel gut schließt.

Um zu vermeiden, dass die Würmer durch die Lüftungslöcher im Deckel entweichen, hat

sich das anbringen (mit Heißklebepistole) von Gase (Fenstergase) innen am Deckel bewährt.

 

Für 500 Würmer sollte der Behälter 70 cm x 40 cm groß sein.

Legen Sie den Behälterboden mit Zeitungspapier oder Pappe aus, diese wird überschüssige Feuchtigkeit aufnehmen.

Füllen Sie die Erde bis ca. 20 cm unter den Behälterrand ein.

Ziehen Sie in der Mitte von der Kiste eine Furche und geben Sie dort Ihr Futter rein:

Küchenreste, Obst, Gemüse, Kaffeesatz, Teebeutel, Brotreste alles leicht angefeuchtet.

Decken Sie das Futter mit Erde zu.

Immer nur mäßig füttern und erst wenn alles verbraucht ist.

Übermäßiges Füttern kann den Boden sauer machen und die Würmer versuchen zu fliehen.

Ist der Boden zu sauer, etwas Kalksteinmehl unter die Erde mischen.

Der pH-Wert sollte zwischen 5 und 7 liegen.

Drehen Sie die Erde alle drei Wochen, um die Materialien zu belüften.

Achten Sie auf die Wurmeier. Die Würmer neigen dazu, ihre Eier in der Nähe der Lebensmittel abzulegen, dass ist ein hervorragender Ort, um zu schauen. Jeder Wurm legt 1-2 Einkapseln in der Woche und aus jede Kapsel werden zwischen 1 und 20 Würmer schlüpfen.

So können Sie immer Ihren Bedarf entsprechend Ihre Würmer aus der Kiste entnehmen.

Lagern Sie die Würmer im Sommer an einen kühlen und im Winter an einen Frostfreien Ort.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Kategorie durchsuchen: Riesen-Rotwurm Dendrobena